Über uns

Wer wir sind

Der Verein SAN JON - Pension für ausgediente Arbeitspferde will unseren ausgemusterten Freibergern und Arbeitspferden die Möglichkeit geben, ihren wohlbehüteten Lebensabend in San Jon zu verbringen. Sie sollen nach einem arbeitsreichen Leben die Freiheit auf den grossen San Jon Weiden in Gesellschaft ihrer Pferdekollegen in vollen Zügen geniessen können und am Abend Geborgenheit in den hellen und komfortablen Ställen finden.

SAN JON - Pension für ausgediente Arbeitspferde

Was wir wollen

Die Spenden von Ihnen helfen uns, den Pferden, welche aus Alters- oder Gesundheitsgründen nicht mehr in der Lage sind zu arbeiten, weiterhin beste Lebensqualität zu bieten.

Im Moment befinden sich ca. 15 «pensionierte» Pferde zwischen 25 und 31 Jahren bei uns.

Papageno

Papageno, geb. 1992, ist der Sohn von Carla und lebt seit seiner Geburt in San Jon. Der zuverlässige Freibergerwallach hat viele Stunden an der Kutsche und am Schlitten verbracht. Zahlreiche Familien genossen die Landschaft des Unterengadins, gezogen von unserem Papageno. Nun ist er im Ruhestand und geniesst das gemütliche Leben mit seinen Artgenossen auf der Weide.

Fanny

Nossa Fanny, nada dal 1993, es statta fingià sün blers trekkings illa Val Müstair o pel Grischun intuorn. Ün chavagl chi's steva avair jent. Ella veva ün pas fich svelt e pachific.

Hoz es Fanny in l'età ch'ella nun es plü buna da far lungs Trekkings, però ella es amo adüna dret fitta e gioda ils pas-chs e la vita pachifica a San Jon

.